VERSTÄNDIGUNG UND VORANKOMMEN IM TEAM

Sicherheit in der eigenen Anwendung von MI und die Weiterentwicklung der eigenen Kompetenz, auch unter wissenschaftlichen Aspekten: das bietet Ihnen eine Gesprächsauswertung mit dem Verfahren des MITI (Motivational Interviewing Treatment Integrity). Durch den MITI, diesem systematischen Beobachtungsinstrument erhalten Sie eine profunde und förderliche Rückmeldung über Ihre derzeitige MI-Kompetenz. Entwickelt wurde der MITI von Bill Miller und Theresa Moyers, um MI-Gespräche wissenschaftlich objektiv auswerten zu können. Es bietet Ihnen einen hohen Grad an Reliabilität und gibt Ihnen dadurch eine sehr effektive und effiziente Möglichkeit, Ihre MI Kompetenz schnell zu erhöhen.

Der MITI ist für wissenschaftliche Auswertungen und wertschätzende Rückmeldungen zur eigenen MI-Kompetenz das Mittel der Wahl.

Unsere MITI-basierten Angebote:

Wertschätzende und objektive Auswertung einer Audio-Aufnahme durch unsere MI-Expert*innen: Dr. Petra Hey-Reidt und Dr. Georg Kremer

So funktioniert die Gesprächsanalyse MITI:

  1. Sie nehmen ein für Sie passendes Gespräch auf (z.B. mit dem Handy, Diktiergerät)

  2. Sie greifen einen 20-minütigen Abschnitt aus dem Gespräch heraus oder schicken uns das gesamte Gespräch

  3. Dr. Petra Hey-Reidt hört sich das Gespräch unter den Kriterien des MITI an und Sie erhalten eine schriftliche Auswertung.

  4. Zusätzlich können Sie ein mündliches Feedback erhalten und ein individuelles Coaching dazubuchen.

Dieses Verfahren eignet sich ebenfalls hervorragend, wenn Sie in Ihrer Einrichtung eine Studie zur Wirksamkeit von MI durchführen möchten oder Interesse an einer internationalen MI-Schulung haben.

Gesprächsanalyse im Online-Live-Coaching

Wir schalten uns online zu Ihrem Beratungsgespräch dazu und Sie erhalten sofort Rückmeldung: Wie viel MI steckt in Ihrem Gespräch? Wo sind Stärken und was könnten Sie weiterentwickeln? Auch hier dient der MITI als Grundlage der Auswertung und Rückmeldung.

Sprechen Sie uns an:

Ansprechpartner*in: Dr. Petra Hey-Reidt / Dr. Georg Kremer

Workshop